Dr. rer. nat. Virginia Negretti - Entdecke den positiven Lebensstil in Dir!
Formel der Äquivalenz von Masse und Energie 1905 von Albert Einstein formuliert (FotoJeshoots)

Energie und Materie war für mich immer ein Thema. Schon als sechs-jähriges Mädchen fragte ich mich, wieso man die Suppe genau so schnell wie das Eis essen muss, weil das eine sonst kalt wird bzw. das andere schmilzt. Ich fragte mich: Kalt und Warm beim Essen, sind zwar Gegensätze haben aber gleiche Auswirkungen! Im Studium stellte ich fest, dass der 2. Hauptsatz der Thermodynamik dieses Phänomen erklärte: alle Systeme versuchen die Raumtemperatur, also ein Gleichgewicht, zu erreichen. Mir ist immer bewusst gewesen, dass die Naturwissenschaft uns beschreibt und erklärt wie etwas funktioniert.  Daher studierte ich Chemie. Warum ein Phänomen oder Erscheinung so ist wie es ist oder, ob es Sinn macht, das beschreibt die Naturwissenschaft nicht. Ich unterscheide Naturwissenschaft und Weltanschauung.  

Die Wissenschaftler Max Planck, Erwin Schrödinger,  und Albert Einstein mit der Betrachtung der Energie, Materie und Kausalität (Quantenphysik und Relativitätstheorie) haben mich während meines Chemiestudiums sehr geprägt. Insbesondere Max Planck hat die Physik aufgefordert, den gängigen Materiebegriff zu überdenken, um weitere Wechselwirkungen besser verstehen zu können. Er  hatte aber nicht unbedingt die Absicht, das Tor zu einer „übersinnlichen Dimension“ aufzumachen, sondern eher Perspektiven zu neuen physikalischen Funktionen zu eröffnen. In Bezug auf eine  höhere Macht sagte beispielweise Max Planck:

„So sehen wir uns durch das ganze Leben hindurch eine höhere Macht unterworfen, deren Wesen her vom Standpunkt  der exakten Wissenschaft aus, niemals werden  begrüßen  können, die sich aber auch von Niemanden, der einigermaßen nachdenkt, ignorieren lässt. Hier gibt es für einen besinnlichen Menschen nur zwei Arten der Einstellung zwischen den er wählen kann: entweder Angst und feindseliger  Widerstand oder Ehrfurcht und vertrauensvolle Hingabe. In  jedem Falle bleibt dem Einzel nicht übrig als in seinem Lebenskampf geduldig und tapfer auszuharren und den Willen der höheren Macht, die über ihn reitet, sich zu beugen“- Max Planck ( https://www.youtube.com/watch?time_continue=43&v=9UDeor6L288&feature=emb_logo )

Als Naturwissenschaftlerin  ist mir immer bewusst gewesen, dass sowohl Gesetzmäßigkeiten in der Natur bestehen und gleichzeitig auch eine höhere Macht existiert. 

Das Tor zu einer „übersinnlichen Dimension“ machte sich bei mir auf, als eine gute Freundin meinte, ich hätte Heilkräfte in den Händen. Sie hatte eine Verletzung am Fußgelenk, und als ich meine Hände auflegte, verschwanden ihre Schmerzen. Wieder die Wechselwirkung Energie und Materie!

Ende 2013 wurde ich USUI-Reiki-Meisterin und seitdem praktiziere ich.  2018 – 2019 absolvierte ich die grundlegenden drei Stufen der Zertifizierung in der Anwendung der ThetaHealing®-Technik, und somit ergänzte ich meine Erfahrung im Bereich der energetischen Heilung.